Sie sind hier: Teilnahmekriterien
Zurück zu: Startseite
Allgemein: Schülerinfo Lehrerinfos Fragen und Kontakt Faire Schulen Bildung für Nachhaltige Entwicklung Presse- und Medienarchiv Pressemitteilungen Impressum

Kriterien

Wir als Klasse erfüllen folgende Kriterien im laufenden Schuljahr:

1. Wir behandeln Themenaspekte des Fairen Handels im Unterricht.
2. Wir führen mindesten eine "faire" Aktivität durch.
3. Wir berichten stolz über unser Engagement z.B. in der Schüler- oder Lokalzeitung, im Radio, auf der Schulhomepage ...
4. Wir verstehen uns als Botschafter und verbreiten den fairen Gedanken in der Schule, zu Hause oder in der Freizeit.


Kriterien im Detail


1. Wir als Klasse behandeln Themenaspekte des Fairen Handels im Unterricht.


Mindestanforderung: eine Unterrichtseinheit mit 90 (=2 x 45 Minuten) sind im Schuljahr über den Fairen Handel besprochen worden.
Beispiele für Unterrichtseinheiten: Kakaoparcours, Faire Stadtrallye, Medienprojekt zum Fairen Handel, Wo geht es bitte zum Fairen Handel, Schokologie. Nähere Informationen zum Fairen Handel sind im Internet unter www.faire-klasse.de Nach Absprache mit dem Klassenlehrer können Unterrichtseinheiten in Saarbrücken auch durch Bildungsreferenten des Weltladens Saarbrücken, der Fairtrade Initiative Saarbrücken, des Netzwerks Entwicklungspolitik Saarland und weitere Träger angeboten werden.


Abbildung: PREDA Gründer Shay Cullen - Bildungseinheit mit Gründer der Fairhandels- und Kinderrechtsorganisation PREDA von den Philippinen

2.) Wir führen mindestens eine "faire" Aktivität durch.

Es gibt zig Ideen von A - Z !
Zum Beispiel:
- Verkaufsstand oder Verkostungsstand von fair gehandelten Produkten
- Plakatausstellung über Themen des Fairen Handels
Details sowie weitere kreative Aktivitäten findet ihr unter “ Aktionsideen von A-Z” .


3.) Wir berichten stolz über unser Engagement im Radio, in der Schüler- oder Lokalzeitung ...

Zum Beispiel: Ein kleiner Bericht über die Aktivitäten (z.B. in regionaler Zeitung, Schülerzeitung, Homepage der Schule) oder ein Bericht zur Veröffentlichung zum Beispiel auf der Homepage http://www.faire-klasse.de
Und nicht vergessen facebook.com/faire.klasse


4.) Wir verstehen uns als Botschafter und verbreiten den fairen Gedanken in der Schule, zu Hause oder in der Freizeit.

Folgendes bestätigen wir in unserer Bewerbung:
In unserem Klassenumfeld (Familie, Verein, Schule) sorgen wir, dass fair gehandelte Produkte bekannter werden und gekauft werden: im Weltladen, Einzelhandel und auch in den großen Handelsketten, um die Nachfrage nach „Fairtrade“ zu stärken und die Idee zu verbreiten. Ferner beim Einkaufen prüfen wir, über die fair gehandelten Produkte hinaus, ob die Produkte regional verfügbar sind und biologisch hergestellt wurden.
(In Anlehnung an Forderungen des Deutschen Kindergipfels 2010, http://www.kindergipfel.de/).