Barrierefrei Textversion

Sie sind hier:

Rückblick 2016/17

Rückblick 2015/16

Zentrale Auszeichnungsfeier

Zentrale Auszeichnungsfeier (kurz)

Weitere Auszeichnungsfeiern

Fotos von ausgezeichneten Klassen

Rückblick 2014/15

Rückblick 2013/14

Rückblick 2012/13

Rückblick 2011/12

Rückblick 2010/11

Allgemein:

Startseite

Schülerinfo

Lehrerinfos

Fragen und Kontakt

Faire Schulen

Bildung für Nachhaltige Entwicklung

Presse- und Medienarchiv

Pressemitteilungen

Impressum


Feierliche zentrale Auszeichnung der “Fairen Schulklassen - Klassen des Fairen Handels" des Schuljahres 2015/16
Im Rahmen einer zentralen Feierstunde im Saarbrücker E-Werk haben der Minister für Bildung und Kultur des Saarlandes Ulrich Commerçon und der Abteilungsleiter vom Bundesministerium für Wirtschaftliche Zusammenarbeit (BMZ), Gunther Beger gemeinsam mit der Fairtrade Initiative Saarbrücken 37 Schulklassen und Kurse von 18 Schulen mit dem Titel einer „Fairen Schulklasse - Klasse des Fairen Handels“ ausgezeichnet.

Ingesamt erhalten 47 Schulklassen und Kurse von 30 Schulen im Schuljahr 2015/16 den Titel einer „Fairen Schulklasse - Klasse des Fairen Handels“.
Von den ausgezeichneten Klassen kommen 36 aus dem Saarland, es haben sich aber auch Klassen und Kurse aus dem gesamten Bundesgebiet erfolgreich beworben.
Urkunden gehen an Klassen aus Bayern, Baden-Württemberg, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz.

Urkundenübergabe


Mit dem Titel wird das Engagement von Schulklassen ausgezeichnet, die sich im Klassenverband im besonderen Maße mit fairem Handel beschäftigen und folgende Kriterien erfüllen:Themenaspekte des Fairen Handels müssen im Unterricht behandelt und eine entsprechende Aktion durchgeführt werden. Über diese Tätigkeiten muss öffentlich berichtet werden, damit der Fairtrade-Gedanke so auch in der Schule und zu Hause verbreitet wird.

Bildungsminister Ulrich Commerçon


Die Schüler werden von Ulrich Commerçon, Minister für Bildung und Kultur des Saarlandes begrüßt.

Gunther Beger (l.) u. Ulrich Commerçon (r.)

mit fairen Stoffbeuteln von Schülern der Zukunftstour bemalt.


Bildungsminister Ulrich Commerçon, Minister für Bildung und Kultur des Saarlandes überreicht gemeinsam mit Gunther Beger, Abteilungsleiter Grundsatzfragen EZ; Zivilgesellschaft, Kirchen und Wirtschaft; ländliche Entwicklung beim BMZ die Urkunden an die Schüler.

Grundschule Scheidt: Klassen 1, 2, 3.1, 3.2, 4.1 und die AG "Fair für die Welt


Besonders engagiert war die Grundschule Scheidt, die Grundschüler konnten insgesamt sechs Urkunden entgegen nehmen sowie die Gemeinschaftsschule Saarbrücken Dudweiler und die Gemeinschaftsschule Theeltalschule Lebach mit jeweils vier ausgezeichneten Klassen.

Gäste u.a. aus dem Saarland, Rheinland-Pfalz


Neben vielen Klassen und Kursen aus dem ganzen Saarland waren auch Schüler aus der Quattropôle-Partnerstadt Trier (Max-Planck-Gymnasiums Trier) sowie von der Berufsschule in Bad Dürkheim eigens ins Saarbrücker E-Werk gekommen, um die Auszeichnung entgegen zu nehmen. Weitere Klassen aus Baden-Württemberg, Bayern, Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen konnten zwar an der Feier nicht teilnehmen, erhalten aber ihre Urkunden in Kürze.

Während der Zukunftstour wurden auch verschiedene Fairtrade-Projekte vorgestellt: So nahmen viele Schüler an Lernstationen der Fairtrade Initiative Saarbrücken teil und erführen etwas über eine fair-regionale Seife aus Zutaten aus dem Bliesgau und Burkina Faso sowie über ein vom Wettbewerb „Faire Klasse“, auch bestand die Möglichkeit Stofftaschen aus Fairem Handel zu bemalen . Tatkräftig unterstützt wurde das Kampagnenteam "Faire Klasse" von Schülern der Klassen 9r2 und 9r3 der Willi-Graf Realschule in Saarbrücken.

Faire Klassen d. Willi Graf Realschule Saarbrücken

... und für alle einen fair-regionalen Umtrunk. Der Saft kommt vom Obstbauverein Oberkirchen (http://www.ogv-oberkirchen.de) im Ostertal im Sankt Wendeler Land.
Der Apfelmangosaft besteht aus regionalen Äpfeln von saarländischen Streuobstwiesen und fairem Mangomark von der Organisation Preda (http://www.preda.org/de) von den Philippinen




Politikarena

In der Politikarena unterhielt sich Ulrich Commercon, Minister für Bildung und Kultur des Saarlandes, über die Preisverleihung "Faire Schulklasse - Klasse des Fairen Handels" mit zwei Schülern von der Willi Graf Realschule Saarbrücken sowie der Montessori-Schule in Friedrichsthal.

Lernstationen auf der Zukunftstour


Lernstationen der Fairtrade Initiative Saarbrücken
Die Fairtrade Initiative Saarbrücken war mit mehreren Lehrstationen bei der Zukunftstour präsent. Am ganzen Tag konnten Schüler sich über den Fairen Handel informieren und an diversen Mitmachaktionen teilnehmen.

So gab es die Lehrstation - Die Welt des Fairen Handels. Gemeinsam mit dem Weltladen Saarbrücken, Haus Afrika sowie weiteren Netzwerkpartnern gab es einen Mitmachparcours, der die Besucherinnen und Besucher in die Welt des Fairen Handel führte. Mehrere Stationen sowie ein interaktives Quiz ermöglichten eine kreative Auseinandersetzung mit dem Fairen Handel. Die Stationen werden von Fairtrade-Aktivisten von mehreren Kontinenten betreut, die sich in unterschiedlicher Weise im Saarland engagieren.


Lernstation: Panflöten selbst bauen.
(Fairtrade Initiative Saarbrücken in Kooperation mit MUSIKANDES)
Ein Musiker von MUSIKANDES führte die Teilnehmenden musikalisch in die chilenischen Anden. Aus Kabelrohren entstanden Panflöten, mit denen musiziert werden kann. Musikalische Vorkenntnisse waren nicht erforderlich.





Seife mit fairer Karitébutter selbst bedrucken.


Lernstation fair-regionale Seife bedrucken.
Fairtrade Initiative Saarbrücken in Kooperation mit "Endlich Afrika" und Bliesgaukosmetik
Im Rahmen eines Seifenprojektes bedruckten die Teilnehmenden unter fachkundiger Anleitung eine fair-regionale Seife. Gleichzeitig erfuhren sie mehr über die regionalen Zutaten aus der Biosphärenregion Bliesgau und die faire gehandelte Karitébutter aus Burkina Faso.


Lernstation:
Stoffbeutel aus Fairem Handel selbst bemalen. Fairtrade Initiative Saarbrücken
Die Teilnehmenden bemalten Stoffbeutel aus Fairem Handel. Gleichzeitig folgten sie den Spuren unserer Kleidung und lernen sowohl die Etappen kennen, die ein Baumwollstoffbeutel oder ein T-Shirt durchläuft, bevor wir sie im Geschäft kaufen, als auch die Lebens- und Arbeitsbedingungen der Menschen, die an diesem Prozess beteiligt sind.



Lehrerfortbildung: Fairer Handel im Unterricht
Während der Zukunftstour führte die Fairtrade Initiative Saarbrücken eine Lehrerfortbildung durch:
Wie kann das Thema Fairer Handel an der Schule und im Unterricht behandelt werden? Der Workshop der Fairtrade Initiative Saarbrücken stellte Materialien und Methoden vor und informierte über die Kampagnen „Faire Schulklasse – Klasse des Fairen Handels“ und „Fairtrade Schools“.




Kino Global: The True Cost - Der Preis der Mode
Im Rahmenprogramm zeigte die Fairtrade Initiative Saarbrücken den Film "True Cost" mit anschließendem Publikumsgespräch.
Ein Pullover oder eine Hose für weniger als 10€, ein Hemd für 5€. Wie kann es sein, dass Kleidung bei uns so wenig kostet? Der Film The True Cost - Der Preis der Mode macht sich auf die Suche und verfolgt eindrucksvoll den Weg, den die Kleidung zurücklegt, bevor sie in unsere Geschäfte kommt. Im Anschluss findet ein Publikumsgespräch statt.


Im Schuljahr 2016/2017 findet der Wettbewerb „Faire Schulklassen - Klassen des Fairen Handels“ wieder statt. Bewerben können sich alle Grundschulklassen und Klassen an weiterführenden Schulen. Detaillierte Informationen unter http://www.faire-klasse.de


Der Klassenwettbewerb „Faire Klassen - Klassen des Fairen Handels“ wird vergeben von der Fairtrade Initiative Saarbrücken und unterstützt
durch den Regionalverband Saarbrücken und die Landeshauptstadt Saarbrücken, das Ministerium für Bildung und Kultur des Saarlandes sowie den Weltladen Saarbrücken.
Auszeichnungsveranstaltung 2016: Mit finanzieller Unterstützung des BMZ.

Fotos: Justin Irsch - Fairtrade Initiative Saarbrücken