Barrierefrei Textversion

Sie sind hier:

Rückblick 2016/17

Auszeichnungsfeiern

Rückblick 2015/16

Rückblick 2014/15

Rückblick 2013/14

Rückblick 2012/13

Rückblick 2011/12

Rückblick 2010/11

Allgemein:

Startseite

Schülerinfo

Lehrerinfos

Fragen und Kontakt

Faire Schulen

Bildung für Nachhaltige Entwicklung

Presse- und Medienarchiv

Pressemitteilungen

Impressum

Saarbrücken, 28.06.2017

Faire Schulklassen erhielten Auszeichnungen im Saarbrücker Rathaus
Saarbrückens Oberbürgermeisterin Charlotte Britz überreichte Urkunden

Im Rahmen einer Feierstunde hat die Oberbürgermeisterin von Saarbrücken, Charlotte Britz zusammen mit der Fairtrade Initiative Saarbrücken den Startschuss für die Auszeichnung von Schulklassen mit dem Titel einer „Fairen Schulklasse - Klasse des Fairen Handels“ im Jahr 2017 gegeben.
Im zurückliegenden Schuljahr 2016/17 haben sich insgesamt 59 Klassen und Kurse aus dem Saarland und dem gesamten Bundesgebiet erfolgreich beworben. 14 der 59 Auszeichnungen gehen an Schulen aus der Landeshauptstadt Saarbrücken.

Mit dem Titel „Faire Schulklasse“ wird von der Fairtrade Initiative Saarbrücken das Engagement von Schulklassen und Kursen ausgezeichnet, die sich im Klassenverband im besonderen Maße mit Fairem Handel beschäftigen und folgende Kriterien erfüllen: Themenaspekte des Fairen Handels sind im Unterricht zu behandeln und eine entsprechende Aktion durchzuführen. Über diese Tätigkeiten ist öffentlich berichtet werden, damit der Fairtrade-Gedanke so auch in der Schule und zu Hause verbreitet wird.

Oberbürgermeisterin Charlotte Britz: „Wir haben in Saarbrücken nun über 100 Faire Schulklassen. Das ist ein weiterer großer Erfolg für die Fairtrade Initiative in Saarbrücken. Als erste Fairtrade-Stadt Deutschlands und amtierende Hauptstadt des Fairen Handels setzen sich immer mehr Menschen in der Landeshauptstadt für eine gerechtere Welt ein. Dabei ist es besonders wichtig, gerade die Kinder und Jugendlichen für den Fairtrade-Gedanken zu begeistern. Ich danke allen Ehrenamtlichen, die sich mit großem Engagement für die Initiative einsetzen.“

Peter Weichardt von der Fairtrade Initiative Saarbrücken ergänzt: „Mit viel Einsatz und Engagement haben viele Schulklassen an dem Wettbewerb „Faire Schulklasse - Klasse des Fairen Handels“ erfolgreich teilgenommen. Wir freuen uns über die sehr große Zahl ausgezeichneten Klassen und Kursen in diesem Schuljahr. 59 Auszeichnungen in einem Schuljahr bedeuten einen neuen Rekord für die Kampagne „Faire Klasse“ für „fair“-engagierte Schulklassen und Kurs“

Ausgezeichnet wurden an dem Vormittag auch „Faire Klassen“ der Willi Graf Realschule Saarbrücken, der Gemeinschaftsschule Bellevue Saarbrücken sowie der Ganztagsgemeinschaftsschule Neunkirchen, die sich aktiv beim interdisziplinären Jugend-Kultur-Projekt „Kinderrechte „fair“stärken – Kindersklaverei verhindern“ beteiligen. Ausschnitte dieser Theaterperformance führten die Schüler auf und beeindruckten die Gäste während der Auszeichnungsfeier.



Ulm, 22.07.2017

Der Oberbürgermeister der Stadt Ulm - Herr Czisch - übergab drei Auszeichnungen für besonderes Schülerengagement für den Fairen Handel im Schuljahr 2016/17

In Ulm haben sich in diesem Schuljahr 2016/17 mehrere Klassen und Kurse in besonderer Weise sehr vorbildlich für den Fairen Handel engagiert und wurden für das gezeigten Einsatz für den Fairen Handel als "Faire Schulklasse - Klasse des Fairen Handels" ausgezeichnet.

Es handelt sich um die Schulklasse 4 und die Fairtrade-AG der Grundschule Sankt Hildegard sowie die Projektklasse der Realschule und des Gymnasiums St. Hildegard Ulm.

Somit gingen drei der insgesamt 59 deutschlandweiten Auszeichnungen des Schuljahres 2016/17, die im Rahmen eines Festakts am 22. Juli 2017 von Herrn Czisch, Oberbürgermeister der Stadt Ulm übergeben worden sind, nach Ulm.

Bei der Auszeichnung gab es auch Glückwünsche von der Geschäftsführung des Ulmer Weltladens – dem lokalen Fachgeschäft für Fairen Handel – sowie Vertretern der Steuergruppe Fairtrade Ulm. Anwesend war neben Frau Dr. Lepre (Schulleitung des Schulzentrums St. Hildegard) auch das Fairtrade-Lehrerteam des Schulzentrums St. Hildegard, Lehrerkollegen, Mitglieder des Fördervereins sowie Eltern der ausgezeichneten Klassen und Kurse.



Göppingen, 26.07.2017

Auszeichnungsfeier „Faire Schulklasse – Klasse des Fairen Handels“
für die Schulklasse 8ab des Hohenstaufen-Gymnasiums Göppingen

In Göppingen hat sich in diesem Schuljahr 2016/17 die Schulklasse 8ab des Hohenstaufen-Gymnasiums in besonderer Weise vorbildlich für den Fairen Handel engagiert.
gagiert.
Am 26. Juli 2017 wurde die Klasse für ihren gezeigten Einsatz für den Fairen Handel als "Faire Schulklasse - Klasse des Fairen Handels" bei der Schuljahresendversammlung im Atrium der Schule ausgezeichnet.

Im zu Ende gegangenen Schuljahr 2016/17 hat sich die bilinguale Schulklasse 8ab des Hohenstaufen-Gymnasiums in besonderer Weise mit vielfältigen Aktionen für den Fairen Handel engagiert: So bewirtete sie am Tag der Offenen Tür die Gäste mit frischen Waffeln aus fairen Zutaten und initiierte einen fairen Pausenverkauf, der nun zeitgleich an den Fairtrade-Tagen der Schulmensa stattfindet. Vorbildliche Mithilfe zeigte sie auch bei der diesjährigen World Fairtrade Challenge, als Anfang Mai im Rathaus und im Gymnasium ein faires Frühstück auf die Beine gestellt wurde. Wie ungerechte Arbeitsbedingungen bzw. Handelsabkommen Migration auslösen können, dazu befragte die Klasse außerdem zwei Asylsuchende aus Afghanistan und Gambia anlässlich eines Besuchs im Unterricht.

Durch dem Wettbewerb "Faire Schulklasse - Klasse des Fairen Handels" wird der Kerngedanke des Fairen Handels über Schulklassen in Schulen getragen und den Klassen die Möglichkeit gegeben, sich kreativ und innovativ für "Nachhaltigkeit und Fairen Handel" einzusetzen. So wird ein Einstieg in das bürgerliche Engagement ermöglicht. Ausgezeichnet werden Schulklassen und Kurse, die sich im Klassenverband im besonderen Maße mit Fairem Handel beschäftigen und folgende Kriterien erfüllen: Themenaspekte des Fairen Handels sind im Unterricht zu behandeln und eine entsprechende Aktion durchzuführen. Über diese Tätigkeiten ist öffentlich berichtet werden, damit der Fairtrade-Gedanke so auch in der Schule und zu Hause verbreitet wird.

Mehr Informationen zu Kriterien der Auszeichnung finden Sie unter www.faire-klasse.de.


Ausblick Schuljahr 2017/18

Im Schuljahr 2017/2018 findet der Wettbewerb „Faire Schulklassen - Klassen des Fairen Handels“ wieder statt. Bewerben können sich alle Grundschulklassen und Klassen an weiterführenden Schulen. Detaillierte Informationen zu Kriterien und Anmeldeunterlagen sind unter www.faire-klasse.de abrufbar.